headerCreativWerkstatt

headerCreativWerkstatt

06 März 2014 - gehört zu Kategorie gefärbtes

Beizen selbst herstellen

- für die Pflanzenfärberei

 

 

 

Bereits im vergangenen Jahr machte ich meine ersten Versuche mit der Pflanzenfärberei.

 

Erste Ergebnisse gab es damals mit Frauenmantel ...

 

Frauenmantel 1 Stufe

 

und Walnussschalen...

 

Walnussschalen

 

Und seither wurden von mir nun fleißig Zwiebelschalen sämtlicher Couleur sowie Literatur und Infos zum Thema Pflanzenfärberei ganz allgemein gesammelt.

 

Um Wolle mit Pflanzen zu färben bedarf es ja meistens einer Vorbehandlung der Wolle - häufig mit Alaun - doch inzwischen mehrfach gelesen habe ich auch die Möglichkeit der Nutzung von Rostbeize.

Dazu wird der Boden eines Schraubglases (mein erster Versuch nun ohne Schraubdeckel, statt dessen nur mit losem Glasdeckel) mit rostigem Kleinmaterial befüllt, dann mit ca. 30ml 25%iger Essigsäure übergossen und das Ganze dann mit Wasser bis zu einer Höhe von 3/4 des Glases aufgefüllt. Man sagt, diese 3/4 Befüllung dient bei metallenen Schraubdeckeln der Sicherheit, dass nicht auch die Deckel anfangen zu rosten. Mein Versuch mit dem aufgelegten Glasdeckel wird zeigen, ob es im nicht-luftdichten Glas auch funktioniert und habe ebenfalls eine 3/4-Befüllung gewählt (wer weiß, wieviel Schaum sich entwickeln wird...).

 

Rostbeize

Die Tatsache, dass wir direkt nebenan derzeit eine Baustelle haben, war dem Sammeln und Suchen rostiger Kleinteile natürlich sehr zuträglich ... so hat die Baustelle wenigstens auch ihr Gutes ;)

 

... Jedenfalls lässt man dieses Gemisch dann mindestens 2 Wochen stehen, in denen sich ein rostiger Schaum bilden sollte. Danach kann diese Eisenacetatlösung als Kaltbeize, als Beigabe zur Farbflotte und als Entwicklerflüssigkeit benutzt werden. Letzteres zB. auch für die Ecoprint-Technik.

 

Über den weiteren Fortgang meiner Experimente werde ich berichten... :)

 ... sowie weitere Infos darüber liefern, worauf man bei der Nutzung der Rostbeize achten muss und wie man diese nach einer Entnahme weiter nutzen kann.

 

 

Tag 2:

Waren es gestern noch die Bläschen vom frisch Befüllen, die man am Glasrand sieht, so blubbert es heute deutlich im Glas...

Rostbeize Tag2

 

An Tag 4 sieht man bereits ersten Schaum auf der Oberfläche und es blubbert beständig weiter ...

Rostbeize Tag4

 

 Inzwischen sind wir bei Tag 15 angekommen (zwischenzeitlich hatte ich, nachdem sich der Schaum wieder zurückgebildet hatte, das Glas doch luftdicht verschlossen):

die Flüssigkeit ist wieder hell, es blubbert immer noch, Schaum hat sich keiner mehr gebildet, Rostablagerungen sind am Boden zu erkennen, und natürlich am Glasrand ;)

 

Nun bin ich mal gespannt, ob das Ganze geklappt hat und werde es bei der nächsten Zwiebelschalenfärbung evtl. testen.

 

Rostbeize Tag15 

Wer genau hinsieht, bemerkt übrigens, dass sich kaum mehr Rost an den Kleinteilen befindet, und das, was auf der Wasserobfläche schwimmt, sind Schmutzpartikel, die an den rostigen Nägeln klebten.... 

 

 

 

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Kontakt

die creativwerkstatt - Karin Heuser - info@die-creativwerkstatt.de -  0 26 02 - 67 11 41