headerCreativWerkstatt

headerCreativWerkstatt

15 November 2016 - gehört zu Kategorie gemaltes

Bemalte Steine

- wie kommt das Mandala auf die Kiesel?

Mandalas liegen momentan voll im Trend... 

Wer sich im Buchhandel umsieht, findet ganze Vorlagenblöcke oder -bücher. Für denjenigen, der eine kostengünstigere Variante sucht: im Internet gibt es zahllreiche kostenlose Downloads zum Selbstausdruck. Und dann wird losgemalt, bis man sich in den Farben und Formen verliert....

Irgendwie konnte mich dieser Hype bisher aber nicht infizieren (ob da mein Eigenwille dahintersteckt, der meistens lieber "selbermachen" will? Wink), allerdings stieß ich kürzlich erst wieder in einem Buch auf bemalte Steine und dachte, das probiere ich auch mal.

Warum also nicht Mandalas auf Steine malen?

Beim letzten Besuch im Schreibwarengeschäft hielt ich daher nach weißen Lackstiften Ausschau. Und Rheinkiesel waren noch zahlreich vom letzten Besuch auf der Insel Niederwerth vorhanden. Damals hatten Freundin C. und ich Kiloweise Steine und Treibholz mitgebracht Wink. Davon suchte ich mir ein paar flache aus, schrubbte sie schön sauber, ließ sie trocknen und hab mich heute nun also ans Malen begeben.

Zunächst malte ich ein paar Muster probeweise mit Bleistift aufs Papier - ich bin ungeübt in dieser Art von Malerei und wollte daher ein Gefühl für die Proportionen entwickeln - und hab dann losgelegt.

 

IMG 7572

 

 Der eiförmige Kiesel wurde gleich wieder aussortiert, aber...IMG 7578

... beim ersten (dem dreieckigen) merkte ich schnell, dass meine Stifte, obwohl einer dick, einer dünn, insgesamt fast zu dick sind, um die nötigen feinen Linien auf den Stein zu bekommen. Der zweite - mit dem feineren Stift - wurde besser, doch nicht wirklich zufrieden mit diesen Ergebnissen, ging ich schließlich auf die Suche nach weiteren Steinen.

IMG 7581

Anstatt jedoch das Gefühl zu bekommen, dazuzulernen und mich zu verbessern, wurde jeder folgende Stein nur schlechter... Cry

Inzwischen bemalte ich schon die Rückseiten und wandte mich irgendwann frustriert daher anderen Mustern zu, wie z.B. diesem Giraffennetz-Muster...

IMG 7583

Das bekam ich zwar besser hin, wo aber bleibt da die Herausforderung...?! Laughing

 

Mein Fazit am Ende:

die Form der Steine ist anscheinend eminent wichtig.

Sie muss symetrisch sein - rund, oval oder eckig - nur dann kann ein Mandala ausgewogen und wirklich schön werden.

Und je dünner der Stift, desto filigraner die Muster.

 

Zuletzt testete ich die Lackstifte noch an kleinen Treibholzstücken - leider werden die Formen aufgrund der raueren Oberfläche grober...

Treibholz

 

Und so blieb es bei folgender heutiger Ausbeute...

x

Die Rückseiten hab ich dann gar nicht mehr fotografiert, ich kann euch aber versichern, da ist eindeutig noch Potential nach oben Wink

 

Den nächsten Versuch werde ich also mit ausgewogeneren Kieselformen starten und vielleicht auch mal Pinsel und Farbe zum Einsatz bringen. Ich bin schon jetzt gespannt, ob mir das Malen dann leichter fallen wird bzw. die Ergebnisse besser werden Smile

 

Lasst es euch bis dahin gut gehen...

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Kontakt

die creativwerkstatt - Karin Heuser - info@die-creativwerkstatt.de -  0 26 02 - 67 11 41