headerCreativWerkstatt

headerCreativWerkstatt

07 Mai 2014

Mein Leben ist wie das Meer...

... im Moment spült es mich mal hierhin mal dorthin

Kennt ihr das auch...?

 

Manchmal kommen im Alltag so viele Dinge auf einen zu, dass man das Gefühl hat, man wäre wie das Meer und die Wellen würden einen mal hierhin, mal dorthin treiben, mal sanft, mal heftiger...

 

Es gab Phasen in meinem Leben, da hätte ich geschrieben "ich fühle mich wie ein Rad im Uhrwerk und fremdgesteuert".... da bin ich schon ein ganzes Stück weiter.

Die Vorstellung von Wellen im Meer beinhaltet wesentlich mehr Angenehmes und Erfreuliches, wenn darin auch (noch..? mal wieder..? ) die Aspekte des "manchmal auch zuviel auf einmal" und "unbestimmt" mitschwingen ;)

 

Aber das Bild des im Meer Treibens kommt der Sache schon ganz nahe... was hält mein Leben noch oder als nächstes für mich bereit...? Wo versuche ich gegenzurudern...? Welche Überraschungen stehen mir bevor...? :)

 

Aber genug des Seelen-Stripteas ;)

 

Eigentlich wollte ich euch von meinem Garten und dem was darin momentan passiert erzählen..

Nach meinem Jahr des erzwungenen Gartenarbeits-Entzuges erfreue ich mich ja langsam und im Kleinen wieder meiner Pflanzen/Rabatten und der Gemüsebeete. Nachdem, wie fast jedes Jahr - denn ich bin diesbezüglich manchmal so ungeduldig - die ersten sonnenhungrigen Pflänzchen in den Frostnächten vor Ostern wieder erfroren waren, warte ich nun sehnsüchtig auf die Eisheiligen, um Tomaten, Gurken, Zucchini etc. an Ort und Stelle verpflanzen zu können. Das tägliche Aus- und Einräumen der schon zu großen Pflanzen in zu kleinen Töpfen soll endlich ein Ende finden und alles sich entfalten können.

 

Darüber hinaus werden die kleinen Entwicklungsschritte in meinen Staudenbeeten natürlich mit Argusaugen beobachtet. 

Nach den frühen Zwiebelblumen wie Tulpe, Krokus, Schneeglöckchen & Co. ...

 

Tulpe

 

Tulpe2

 

Tulpe3

 

 Tulpe4

 

und zB. der Lobelien...

 

Maennertreu

 

sind es dann vor allem irgendwann die Akeleien, die den vorderen Garten in Farbe tauchen,...

 

Akelei

 

Akelei einzeln

 

... bevor mein Herz - same procedur as every year - bei der ersten sich öffnenden Mohnblüte vor Freude aufgeht.

 

1 Mohn

 

Es erstaunt mich selbst immer wieder, aber ich bin jedesmal aufs Neue von der zerknitterten Fragilität dieser Blüten, die sich knisternd aus der Schale kämpfen, überwältig. 

Vor allem die erste hat es mit alljährlich angetan und wird entsprechend auch regelmäßig fotographiert :)

Denn sobald die anderen sich öffnen, ist zwar meine Freude groß, sie entziehen sich aber doch, ob ihrer großen Anzahl meiner geballten Aufmerksamkeit. Das Auge erfasst dann irgendwann gar nicht mehr ob sich eine Blüte mehr oder weniger gerade öffnet.

 

Voilà.... das ist sie nun also, die diesjährige Mohn-Königin in meinem Staudenbeet, die sich gestern geöffnet hat und bis heute die einzige ist :)

 

Neben den Gartenarbeiten bin ich aber auch eifrig am Einweichen, Waschen und Spülen neuer Rohwolle.

Petra, die der selben Woll-Leidenschaft frönt wie ich, hat vor kurzem einen Schäfer mit Merinoschafen ganz in ihrer Nähe ausfindig machen können und kiloweise bunte Merinowolle für uns "aufgetan".

Meine beiden Spinnräder sind derzeit noch belegt, aber die Finger jucken schon, diese weiche Köstlichkeit zu verarbeiten. Im Vergleich zu meinen anderen Rohwollqualitäten, die ich bisher von Grund auf bearbeitet habe, ist diese doch die feinste.

 

Zwei Drittel der Gesamtmenge sind hier abgebildet (und dabei ist die Höhe des Haufens auf dieser Aufnahme gar nicht ersichtlich ;) ), doch inzwischen sind bereits mehr gewaschen und trocken...

frischgewaschene bunte Merino

 

 Selbst die Trommelkarde kam schon zum Einsatz und hat ein Stück Probevlies ausgespuckt... es bleibt die Tatsache, dass die Spinnräder noch nicht frei sind und ich mich noch ein wenig gedulden muss.

 

Apropos Spinnräder:

Nach einem Testmonat mit dem Kiwi samt Jumbo Flyer und High Speed Kit hab ich mich fürs Behalten entschieden und nun endlich ein gut und leise laufendes neues Rad, das inzwischen dank ein wenig Farbe zu meinem Unikat wurde... ;)

 

mein Kiwi

 

Euch allen eine schöne 2. Wochenhälfte!

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Kontakt

die creativwerkstatt - Karin Heuser - info@die-creativwerkstatt.de -  0 26 02 - 67 11 41